Alkohol und die Pille

Bei einigen Medikamenten wird vor der gemeinsamen Einnahme mit Alkohol gewarnt bzw. abgeraten. Deswegen ist diesbezüglich immer Vorsicht geboten und der Beipackzettel sollte vor dem Genuss von Alkohol studiert werden. Alkohol kann die Wirkung mancher Arzneimittel verstärken, indem es deren Abbau hemmt; umgekehrt können aber auch Medikamente die Abbaurate des Alkohols verlangsamen und damit die Alkoholwirkung steigern. Andere Medikamente wiederum haben ähnliche Wirkweisen wie der Alkohol. Werden beide gemeinsam eingenommen, kommt es beispielsweise zu einer verstärkten Rauschwirkung und auch Übelkeit setzt schneller ein.  
Wie steht es nun aber mit der Sicherheit der Pille? Der Genuss von Alkohol beeinflusst die Wirksamkeit der Pille nicht. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn es durch übermäßigen Alkoholkonsum zum Erbrechen kommt und die Pilleneinnahme noch nicht mehr als 4 Stunden her ist. In diesem Fall muss eine weitere Pille eingenommen werden, damit der Verhütungsschutz weiterhin gewährleistet bleibt.