Anwendung

Die erstmalige Einnahme der Pille wirft immer Fragen auf. Wann muss ich mit der Einnahme beginnen und wann setzt die Wirkung ein? Bin ich auch in der einnahmefreien Zeit vor einer Schwangerschaft geschützt? Muss ich etwas Besonderes bei der Einnahme beachten?
Aber auch wenn diese Verhütungsmethode schon länger angewendet wird, tauchen bei einem Pillenwechsel bestimmte Fragen erneut auf.

Die erstmalige Einnahme

Mit der Einnahme der Pille sollte am ersten Tag der Menstruation begonnen werden. So ist ein nahezu 100%-iger Empfängnisschutz ab dem ersten Einnahmetag und auch während der Einnahmepause gewährleistet. Auf der Tablettenverpackung, den sog. Blistern, sind bei Einphasenpräparaten die Wochentage angegeben. Beginnt die Periode, wird die Pille am jeweiligen Wochentag entnommen und über weitere 20 Tage in Pfeilrichtung eingenommen. Bei Mehrphasenpräparaten ist die Tablette, mit der begonnen werden muss, meist mit ‘Start' gekennzeichnet. So entnimmt man die erste Tablette und klebt dann bei einigen Präparaten die Wochentagsabfolge auf dem Blister auf. Der Tag, der dem ersten Einnahmetag entspricht, ist nun mit dem richtigen Wochentag gekennzeichnet. Klassische Minipillen müssen immer zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden. Bei Mikropillen und Minipillen mit 75 Mikrogramm Desogestrel sind kleinere zeitliche Schwankungen unproblematischer.

 

Pillenwechsel oder Wechsel von einer anderen Art der hormonellen Verhütung

Der Wechsel von einer hormonellen Verhütungsmethode wie z.B. Vaginalring, Spirale, Pflaster oder Implantat auf eine Antibabypille sollte gut vorbereitet sein. Vor dem Start ist es immer wichtig zu klären, wann mit der Einnahme des Pillenpräparates begonnen werden soll. Abhängig von der Art der vorherigen Verhütungsmethode und der Zusammensetzung der neuen Pille wird der Beginn der Einnahme unterschiedlich gewählt.
Manche Präparate können z.B. direkt im Anschluss eingenommen werden, bei anderen Präparaten sollte die Entzugsblutung abgewartet und dann mit der Einnahme nach der regulären einnahmefreien Zeit begonnen werden. Hier sollte der behandelnde Arzt befragt oder der Beipackzettel der neuen Pille genau gelesen werden.
Dies gilt auch bei der Umstellung von einer Pille auf eine neue Pillenart.